Folienheizungen | Flächenheizelemente

Carbon Heater®

Übersicht


Silikonheizelemente



Information

Heizelemente auf Silikonbasis bzw. Silikonheizelemente bestehen aus geätzten Heizleitern, eingefasst und isoliert zwischen zwei textilfaserverstärkten Silikonmatten. Sie eignen sich besonders für Anwendungen, die eine präzise Temperaturführung sowie homogene und/oder partielle Wärmeverteilung erfordern. Aufgrund ihrer geringen thermischen Masse bieten sie kurze Ansprechzeiten und ein hervorragendes Regelverhalten. Ihre geringe Masse und Bauhöhe machen sie, neben der optionalen Selbstklebung, interessant für viele Anwendungen.

Daten
empfohlener Temperaturbereich: bis 180 °C
max. Temperaturbereich: 220 °C kurzzeitig
empfohlene Oberflächenbelastung: bis 1,00 W/cm²
max. Oberflächenbelastung: 2,00 W/cm²
Spannungsbereich: bis 230 Volt
PTC-Effekt: nicht möglich
mehrere Heizkreise: möglich
Form: kundenspezifisch
max. Größe: 3.000 × 900 mm
min. Größe: 50 × 50 mm
min. Aufbauhöhe: 0,80 mm
Flexibilität: 2-D
min. Biegeradius: 15 mm
IP-Schutz: IP66
Abschirmung / Schutzleiter: bedingt möglich
Integrierter Fühler / Sicherung: möglich
selbstklebend: möglich bis 175 °C
VDE / UL Ausführung: möglich
min. Losgröße: 20 Stück
Aus den Angaben lassen sich keine Gewährleistungsansprüche ableiten.

Polyesterheizelemente



Information

Heizfolien auf Polyesterbasis bzw. Folienheizungen bestehen aus einem Karbon-Heizwiderstand, welcher zwischen zwei Isolations- bzw. Trägerschichten aus Polyester einlaminiert ist. Fast jede Art von Formgebung und Aussparung ist möglich. Aufgrund der Vollflächenheiztechnik bietet dieses System ein äußerst homogenes Temperaturprofil, beste EMV-Werte und ist deutlich widerstandsfähiger gegen Unterbrechungen als eine geätzte Heizfolie. Durch seine optionale Selbstklebung bietet es ein breites Anwendungsspektrum.

Daten
empfohlener Temperaturbereich: bis 90 °C
max. Temperaturbereich: 130 °C kurzzeitig
empfohlene Oberflächenbelastung: bis 0,25 W/cm²
max. Oberflächenbelastung: 0,50 W/cm²
Spannungsbereich: bis 230 Volt
PTC-Effekt: möglich
mehrere Heizkreise: möglich
Form: kundenspezifisch
max. Größe: 1.000 × 1.000 mm
min. Größe: 50 × 50 mm
min. Aufbauhöhe: 0,20 mm
Flexibilität: 2-D
min. Biegeradius: 10 mm
IP-Schutz: IP66
Abschirmung / Schutzleiter: möglich
Integrierter Fühler / Sicherung: möglich
selbstklebend: möglich
VDE / UL Ausführung: möglich
min. Losgröße: 20 Stück
Aus den Angaben lassen sich keine Gewährleistungsansprüche ableiten.

Kaptonheizelemente



Information

Kapton (Polyamid) ist ein flexibles und sehr dünnes Isolationsmaterial für Flächenheizelemente. Aufgrund der geringen thermischen Masse, der optionalen Selbstklebung sowie den hervorragenden Isolationseigenschaften und der Beständigkeit gegen die meisten Chemikalien, Pilze, Bakterien, Ozon und Säuren, ist das Material für viele Anwendungen geeignet. Es können hohe Oberflächenbelastungen erzielt werden. Eine schnelle und effiziente Wärmeübertragung ist damit gewährleistet.

Daten
empfohlener Temperaturbereich: bis 180 °C
max. Temperaturbereich: 220 °C kurzzeitig
empfohlene Oberflächenbelastung: bis 0,50 W/cm²
max. Oberflächenbelastung: 1,00 W/cm²
Spannungsbereich: bis 230 Volt
PTC-Effekt: möglich
mehrere Heizkreise: möglich
Form: kundenspezifisch
max. Größe: 1.000 × 1.000 mm
min. Größe: 50 × 50 mm
min. Aufbauhöhe: 0,20 mm
Flexibilität: 2-D
min. Biegeradius: 10 mm
IP-Schutz: IP66
Abschirmung / Schutzleiter: möglich
Integrierter Fühler / Sicherung: möglich
selbstklebend: möglich bis 180 °C
VDE / UL Ausführung: möglich
min. Losgröße: 20 Stück
Aus den Angaben lassen sich keine Gewährleistungsansprüche ableiten.

Textilheizelemente



Information

Felxible Heizelemente auf Textilbasis bestehen aus Rovings (i.d.R. Karbon-Heizwiderstands-Fäden) welche mittels computergesteuerter Lege- und Webtechnik in ein Polyestervlies eingearbeitet werden. Durch die enge, Anordnung der Fäden wird ein homogenes Temperaturprofil erreicht. Wesentlicher Vorteil dieser Technologie ist, dass das Heizelement in höchstem Maße 3-D flexibel und dünn ist. Auf Wunsch kann das Heizelement selbstklebend geliefert werden.

Daten
empfohlener Temperaturbereich: bis 100 °C
max. Temperaturbereich: 140 °C kurzzeitig
empfohlene Oberflächenbelastung: bis 0,25 W/cm²
max. Oberflächenbelastung: 0,50 W/cm²
Spannungsbereich: bis 48 Volt
PTC-Effekt: nicht möglich
mehrere Heizkreise: möglich
Form: kundenspezifisch
max. Größe: 1.500 x endlos mm
min. Größe: 50 × 50 mm
min. Aufbauhöhe: 2,00 mm
Flexibilität: 3-D
min. Biegeradius: 1 mm
IP-Schutz: kundenspezifisch
Abschirmung / Schutzleiter: bedingt möglich
Integrierter Fühler / Sicherung: möglich
selbstklebend: möglich
VDE / UL Ausführung: möglich
min. Losgröße: 20 Stück
Aus den Angaben lassen sich keine Gewährleistungsansprüche ableiten.

Strahlungsheizkörper auf Heizwendelbasis



Information

Für unsere Strahlungsheizkörper werden Heizwendel verwendet die, je nach Anforderung, in eine Spiralform gebracht werden und entsprechend dem Durchmesser und der Legierung mit einer Einsatztemperatur von über 1.200 °C belastet werden können. Integriert in ein Gehäuse mit entsprechendem Isolationsmaterial können auf kleinster Fläche Leistungen von über 6 kW für z. B. gewerbliche Kochplatten realisiert werden.

Daten
empfohlener Temperaturbereich: bis 600 °C
max. Temperaturbereich: 1.200 °C kurzzeitig
empfohlene Oberflächenbelastung: bis 3,00 W/cm²
max. Oberflächenbelastung: 6,00 W/cm²
Spannungsbereich: bis 400 Volt
PTC-Effekt: nicht möglich
mehrere Heizkreise: möglich
Form: kundenspezifisch
max. Größe: 1.000 × 1.000 mm
min. Größe: 100 × 100 mm
min. Aufbauhöhe: 10 mm
IP-Schutz: 20
Abschirmung / Schutzleiter: möglich
Integrierter Fühler / Sicherung: möglich
VDE / UL Ausführung: möglich
min. Losgröße: 20 Stück
Aus den Angaben lassen sich keine Gewährleistungsansprüche ableiten.

Heizpatronen



Information

Heizpatronen sind robust und montagefreundlich. Sie bestehen i.d.R. aus einem zylindrischen Metallkörper aus Edelstahl und bieten dadurch einen hohen Korrosionsschutz. Innenliegend befindet sich ein Heizwendel, der auf einem Keramikkern aufgewickelt ist. Je nach Leistung variiert die Anzahl der Heizleiter-Windungen. Um einen Kurzschluss zwischen Heizleiter und Metallkörper zu vermeiden, wird die Heizpatrone mit Magnesiumoxid befüllt und anschließend verdichtet.

Daten
max. Temperaturbereich: bis 750 °C
max. Oberflächenbelastung: 50 W/cm²
Spannungsbereich: bis 400 Volt
Form: Zylinder
max. Größe: Ø 20 × 500 mm
min. Größe: Ø 4 × 30 mm
Sondergrößen: möglich
IP-Schutz: IP67
Abschirmung / Schutzleiter: bedingt möglich
Integrierter Fühler / Sicherung: möglich
VDE / UL Ausführung: möglich
min. Losgröße: 20 Stück
Aus den Angaben lassen sich keine Gewährleistungsansprüche ableiten.
Erfahrungen & Bewertungen zu T. B. D. GmbH - Carbon Heater T. B. D. GmbH - Carbon Heater hat 4,76 von 5 Sterne | 86 Bewertungen auf ProvenExpert.com